Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Stadt für Kinder finanziert Nachhilfe für Schüler in Zeiten von Corona

Homeschooling kann im Distanzunterricht nicht alle Kinder gleich erreichen. Fragen, die Eltern nicht beantworten können und Übungen, die sich nicht einfach erklären lassen, prägen den Alltag vieler Familien. Umso wichtiger sind Angebote der Hilfe und Nachhilfe für Kinder und Jugendliche.

Was jetzt gebraucht werde seien Angebote, die unsere Kinder schnell und unkompliziert erreichen, erklärt Stadt für Kinder-Vorsitzende Barbara Lehrieder. Angebote, die niederschwellig und am besten noch kostenfrei sind, ergänzt Stadtjugendpfleger Andreas Kaiser. Was sich scheinbar unmöglich anhört, wird vielerorts bereits umgesetzt. So auch im Stadtteil Heuchelhof. Dort hat das Jugendzentrum Heuchelhof die bekannte und vielfach geschätzte Nachhilfe für Schülerinnen und Schüler ausgeweitet und zahlreiche Angebote verstärkt. Ehrenamtliche, die im Distanz- und Präsenzunterricht die Kinder begleiten, sie in bestimmten Fächern oder ganz allgemein unterstützen. Um das erweiterte Angebot gerade jetzt zu erhalten spendet der Verein Stadt für Kinder insgesamt 1.200 Euro, um die Nachhilfe bis zum Ende des Schuljahres finanziell zu sichern. 


Foto: Stadt für Kinder Heuchelhof
Foto: Stadt für Kinder Heuchelhof


>>> zurück